Wiederaufnahme des Probenbetriebs

Der Probenbetrieb für das Erwachsenen- und Jugendorchester wird nach den Sommerferien (ab dem 10.08.2020) wieder aufgenommen.

Natürlich werden dabei die Vorgaben der Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingehalten, so dass die Proben in anderer Form erfolgen werden.

Details dazu werden in Kürze den SpielerInnen mitgeteilt.

Hygienekonzept für Proben während der Corona-Pandemie

  1. Um einen Probenbetrieb während der Corona-Pandemie zu ermöglichen, müssen alle Auflagen der jeweils gültigen Coronaschutzverordnung eingehalten werden.
  2. Die Teilnahme an Proben ist freiwillig und erfolgt nach eigener Abwägung und auf eigenes Risiko.
  3. Wer Krankheitssymptome bei sich feststellt, die auf eine Corona-Infektion hindeuten könnten, darf an einer Probe nicht teilnehmen und das Gebäude nicht betreten.
  4. Besucher, Eltern oder Zuhörer haben keinen Zutritt zum Gebäude oder Probenraum.
  5. Das Betreten aller Räumlichkeiten im Gebäude sowie ein Aufenthalt darin ist nur mit Mund-Nase-Bedeckung (Maske) zulässig.
  6. Nach dem Betreten des Gebäudes sind zuerst die Hände zu waschen und mit bereitgestelltem Desinfektionsmittel zu desinfizieren.
  7. Nach dem Betreten des Gebäudes bzw. nach dem Händewaschen wird unverzüglich der zugewiesene markierte Platz eingenommen.
  8. Alle persönlichen Gegenstände werden am Platz gelagert; eine gemeinsame Lagerung von Instrumenten-Koffern, Taschen, Jacken etc. im Flur ist nicht zulässig.
  9. Es erfolgt keine Bereitstellung von Notenständer oder Fußbank durch den Verein; es müssen alle benötigten Gegenstände selbst mitgebracht werden.
  10. Die Maske darf ausschließlich am Platz sitzend abgenommen werden.
  11. Die Sanitärräume dürfen nur einzeln benutzt werden und auch in evtl. Warteschlangen ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  12. Während der Probe ist ein Mindestabstand von 1,5 m zum jeweils nächsten Spieler oder Dirigentin einzuhalten.
  13. Pro Spieler ist eine Raumfläche von 7 m² vorzusehen.
  14. Während der Proben ist in regelmäßigen Pausen gründlich zu lüften.
  15. Auf Teilnehmerlisten wird zur Nachverfolgung eventueller Kontaktketten die Anwesenheit der Teilnehmer vermerkt.
  16. Angefasste Gegenstände, wie z.B. Türklinken, sind zum Probenende mit bereitgestelltem Desinfektionsmittel zu desinfizieren.
  17. Die Maßnahmen werden je nach Empfehlungen des RKI ggfs. aktualisiert und ergänzt.

Herzlich Willkommen!

Das Mandolinenorchester Hennef-Kurscheid 1924 e.V. vor dem Konzert am 05.05.2019

Dank des Trägervereins „Historisches Schulgebäude“ steht uns ein ehemaliges Klassenzimmer der Grundschule Westerhausen zur Verfügung. Hier probt das Orchester regelmäßig montags von 19.30 – 21:30 Uhr und das Jugendzupforchester freitags von 18:15 – 19:15 Uhr. Adresse: Rheinstr. 18, 53773 Hennef-Westerhausen

Sofern Sie an einer Mitgliedschaft im Mandolinenorchester Hennef-Kurscheid 1924 e.V. interessiert sind (egal ob als aktiver Spieler oder als Förderer des Vereins), finden Sie hier unsere Beitrittserklärung.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Alle Mitglieder sind zu der satzungsmäßigen

Mitgliederversammlung

am Sonntag, den 01.03.2020 um 15:00 Uhr
im Historischen Schulgebäude, Rheinstr. 18 in 53773 Hennef-Westerhausen

herzlich eingeladen.

Folgende Tagesordnung ist bei Kaffee und Kuchen vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung und der Beschlussfähigkeit
  3. Ehrungen für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaften
  4. Geschäftsbericht 2019
  5. Kassenbericht & Bericht der Kassenprüfer
  6. Verschiedenes

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

(Die persönlichen Einladungen per Email und/oder Brief sind am 03.02.2020 verschickt worden.)

Sehnsucht – Konzert in Hennef-Rott

Sehnsucht – Unter diesem Motto lädt Sie das Mandolinenorchester Hennef-Kurscheid 1924 e.V. zu seinem Herbstkonzert am Sonntag, den 17 November 2019, um 18:00 Uhr in die Katholische Pfarrkirche Sankt Mariä Heimsuchung (Dambroicher Straße 16, 53773 Hennef) ein.

Wenn die Tage an Sonnenstunden verlieren, der Herbst Einzug hält und die Dunkelheit den Tag bestimmt, erleben wir ein Gefühl der Sehnsucht. Ein Verlangen nach etwas, was wir jetzt nicht haben. Vielleicht fehlen uns die Sonnenstunden, die heitere Gelassenheit oder die Beständigkeit. So beinhalten die Stücke dieses Konzerts sehnsuchtsvolle Melodien, die ganz überraschend auftauchen und die Sehnsucht in uns wecken.

Programm für das Konzert

Wir freuen uns darüber, Ihnen in diesem Jahr einige junge Musiker präsentieren zu können.

So wird der 11-jährige Filipp Brochin das Konzert mit einem Stück für Solo-Gitarre eröffnen. Filipp kommt aus einer Musiker-Familie, ist seit seiner Geburt von Musik und Gesang umgeben, nimmt seit 5 Jahren Gitarrenunterricht und spielt nicht nur im eigenen Orchester sondern auch im JuniorZupfOrchester NRW – einem Projektorchester für besonders begabte Zupfmusiker aus NRW.

Als weiteren Höhepunkt konnten wir die 12-jährige Amerie Schlösser aus Wuppertal gewinnen, die mit uns ein Solo-Konzert von Georg Friedrich Händel in der außergewöhnlichen Besetzung mit Zupforchester und Harfe aufführen wird. Amerie ist bereits seit ihrem 9. Lebensjahr Jungstudentin für Harfe und wird derzeit an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf unterrichtet.

Da Amerie gemeinsam mit Kerstin Draken das Duo Marpolino gegründet hat, dürfen wir uns auch auf ein Stück aus ihrem aktuellen Programm freuen. Kerstin Draken (14 Jahre) spielt seit ihrem 5. Lebensjahr Mandoline, ist seit vielen Jahren Spielerin im eigenen Orchester, seit vier Jahren Spielerin und mittlerweile Konzertmeisterin im JuniorZupfOrchester NRW und hat gerade das Jungstudium für Mandoline am Standort Wuppertal der Hochschule für Musik und Tanz Köln begonnen.